Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zum Portal Zur Startseite

Bayernfussball Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 82 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der Kuhfladen und der FC 04
Leukoplast

Antworten: 1
Hits: 26

Der Kuhfladen und der FC 04 18 Mar, 2019 08:23 51 Forum: FC Ingolstadt 04

War mir ein Bedürfnis ein Stück Scheiße mit...……………..zu vergleichen.

Nicht ganz Ernst gemeint, aber für mich durchaus auch Parallelen zu erkennen.
Ich frage mich allen Ernstes, kann oder muss man sogar den FC 04 Ingolstadt mit einem Kuhfladen vergleichen, da ja beide auf die grüne Wiese gesetzt wurden und beide von einer, nennen wir es einmal Seele, umgeben werden. Zunächst dürfte der auffälligste Unterschied aber nur in der Größe sein, da es ein von der Kuh erzeugter Kuhfladen, maximal auf 30 cm im Durchmesser bringt und beim FC 04 ja in ganz anderen Dimensionen gemessen wird. Bei dem einen merkt man auch sofort, oder besser, man riecht es sofort, das hier was gewaltig stinkt, bei dem anderen ist es mehr anrüchig und keineswegs sofort zu erkennen. Der Kuhfladen ein Gebilde aus einer homogenen Masse, der sich bewusst ist, einen natürlichen Prozess unterziehen zu müssen, um am Ende den gewünschten Erfolg zu haben und sich auch die notwendige Zeit dafür eingesteht. Der andere auch auf seine Art und Weise, auf einmal dagewesen, glaubt aber durch seine Intelligenz alle Naturgesetze dieser Welt außer Kraft setzen zu können und für sich zu beanspruchen, wofür andere Jahrzehnte gebraucht haben. Beim Kuhfladen ist es eben sein markiger Geruch, der die Insekten anziehen soll, um gemeinsam einen Prozess in Gang zu bringen, der eben zum Schluss ein hochwertiges, fruchtbares Substrat zu Tage bringt, nicht wie beim FC, wo keiner weiß, warum er da noch hingehen soll und das Endprodukt verbrannte Erde sein wird. Der außen nun harte, im Inneren aber noch feuchte und mit Gängen durchzogene Fladen entwickelt dort Arten von Pilzen wie dem Körnigen Rinderdungbecherling, Hefen und Bakterien, die ihn weiter abbauen. Beim FC auch scheint eine harte äußere Hülle vorhanden zu sein, aber im inneren ist wohl mehr ein trocken gelegter Irrweg der am Ende in einer sportlichen Sackgasse münden wird. Als Resümee möchte ich ziehen das der einzelne Kuhfladen für sich, zwar schneller vergänglich ist, aber in seinem Dasein mehr bewirkte, als der noch unter uns weilende FC 04 Ingolstadt in seinem gesamten Bestand.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

04 Feb, 2019 16:58 17 Forum: FC Ingolstadt 04

Früh im Jahr, wer aber Zahlen lesen kann und dazu noch 1 und 1 zusammenzählt, der sieht mit geringem Fußballverband das dies nichts mehr wird hier in ingolstadt mit dem anvecierten klassenerhalt. Auch gegen Magdeburg wurde es nichts mit einem Befreiungsschlag, mit einem zweiten Sieg in Folge, der unbedingt nötig gewesen wäre, um noch einen Funken Hoffnung zu haben. Zu wenig in der offinsve gezeigt, um die Magdeburger wirklich in Verlegenheit zu bringen, vor dem Spiel lobte aber Herr Keller gerade die offensivstärke der Hausherren, bei denen nach O-Ton Keller, alles bestens ist. Bereits nach wenigen Wochen, infiziert von dem Virus Ingolstadt, der alles klar denkende zu befallen scheint und genau in den Gegensatz zur Erfolgslosigkeit umwandelt. Wer soll noch geschlagen werden, wo sollen die Punkte geholt werden, wer soll die notwendigen Tore schießen, wer weiß ein Allheilmittel um den Patienten noch zu helfen. In Ingolstadt ist mit Sicherheit keiner vor Ort, der dies auf dem kleinen Dienstwege erledigen könnte. Mutlos, genau zu wissen ich kann machen was ich will, es klappt sowieso nicht, immer vom Druck reden der der Mannschaft auferlegt ist. Dann muss halt mal gehandelt werden und der Druck von der Mannschaft genommen werden, indem ich mich zu der Situation bekenne und auch so professionell darauf reagiere. Genau da liegt aber das Problem, seit nunmehr bereits 2 Jahren, tritt die Vereinsobrigkeit von einem Fettnäpfchen in die nächste Erfolgslosigkeit. In diesem Sinne stehen noch 14 Spiele an die es gilt mit Anstand zu Ende zu bringen, geschweige noch etliche Siege zu holen.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

01 Feb, 2019 06:32 48 Forum: FC Ingolstadt 04

Heute ist es wieder so weit, wenn es um 18:30 Uhr im Audi Sportpark wieder heißt, drei Punkte gegen den Abstieg und dies gegen einen direkten Konkurrenten zu holen. Für mich nicht mit allen Mitteln erstrebenswert, aber die Verantwortlichen stellen den Finanzfluss in den Vordergrund und lassen das sportlich vernünftig machbare völligst außer Acht. Jedes Jahr, nein im Prinzip jedes Spiel eine zereißprobe, dies schafft kein Verein auf Dauer und schon garnicht ein Club wie der der FC einer ist. Satte, ahnungslose Clubbose, die jetzt sogar eine wieder Verpflichtung von Caiuby, den von Augsburg ausgemustertern, in den Raum stellten. Feingefühl war ja noch nie die Stärke der Ingolstädter, aber es wäre nicht schlecht ein bisschen Anstand zu zeigen. Also freuen wir uns auf heute Abend, in einem vermutlich halb leeren Stadion, auf die Partie gegen den 1FC Magdeburg.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

30 Jan, 2019 11:59 37 Forum: FC Ingolstadt 04

Ja der Anfang wäre mit dem glücklichen 1:0 Erfolg in Fürth gemacht, aber Jubelstürme dürfte die gezeigte Leistung bei den Verantwortlichen auch nicht auslösen, obwohl die Zufriedenheit bei den Schanzern ja bekanntlich sehr früh erreicht ist. Mit einem Sieg aus der Winterpause gestartet, drei Punkte gegen den Abstieg geholt und dennoch einen Berg von riesen Problemen vor sich. In einer schwachen Partie, zwischen zweier schwachen Mannschaften, im Prinzip ohne Höhepunkte, entschied auch noch ein zweifelhafter Ellfmeter dieses Spiel zugunsten der Ingolstädter. Diese gezeigte Leistung dürfte aber am kommenden Freitag gegen 1 FC Magdeburg nicht ausreichen, um sich dem Mittelfeld noch weiter annähern zu können.

Thema: #7 Frank Ribery
Leukoplast

Antworten: 12
Hits: 223

09 Jan, 2019 08:49 48 Forum: FC Bayern München

Ein Franck Ribery ist nicht das eigentliche Problem, er ist nur ein Produkt dieser Gesetzesloser und Zwielichtiger Parallelgesellschaft die sich in den letzten 25 Jahren, aus einer im Prinzip heilen Fußballwelt entwickelt oder selbst erschaffen hat. Einfach nur noch zum abwenden, dies werde ich auch für mich so entscheiden und anwenden. Mir ist meine Zeit zu schade, mich mit einem Krebsgeschwür dieser Zeit, das seinesgleichen sucht, noch zu beschäftigen. Von Platter über Ilfantino bis Katar, so weit das Auge reicht, eine Schikie Mickie Welt die mit dem realen Leben und den Problemen der "normalen" Leute nichts gemein hat. Sollen noch mehr vergoldete Steaks fressen, vielleicht bilden sich im Körper Goldbarren und die sollten sich beim scheiß... Querstellen. Mahlzeit.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

05 Jan, 2019 18:26 42 Forum: FC Ingolstadt 04

Erst mal, an alle Fußballinteressierte, ein gutes neues Jahr. In Ingolstadt überschlagen sich zwar nicht die Ereignisse, aber Stoff zum über ihn reden und schreiben bietet der Verein allemal. Man muss schon sagen die Degradierung von Langzeit Capitano Marvin Matip, der in den letzten zwei Jahren mit eingebauter Spielzeitgarantie in Ingolstadt auflief oder besser auffiel, wurde nun selbst Opfer dem kaputen System das in Ingolstadt vorherrscht. Zu recht ausgemustert, aber es haben sich andere oder bessere Gelegenheiten geboten sich vom ehemals vorzeige Schanzer zu verabschieden, nicht so wie jetzt wo man sich für die schäbigste Art der Trennung entschieden hat. Funktionierte bereits Prima mit Tobias Levels und Alfredo Morales um nur zwei zu nennen, aber mit Sicherheit gab es schon ähnlich gelagerte Fälle von ehemaligen wechselwilligen Schanzern, wo ebenso verfahren wurde und man auf beleidigt machte. Das gleiche Schicksal, vielleicht medial nicht so Pompös, aber nicht minder unwürdig, ereilt jetzt auch Leipertz und seinen Sturmkollegen Osawe, der sogar erst zu Saisonbeginn verpflichtet wurde. Auch musste es ein neuer Torhüter sein, zugegeben die Alten waren nicht das Gelbe vom Ei, aber mit Heerwagen wurde erst vor kurzem ein Torsteher als Ergänzung zu Knaller verpflichtet, der Übrigends wie gemunkelt wird auch abgegeben werden soll. Nun hat man sich für einen weiteren Torhüter entschieden und kurzer Hand Philip Tschauner von Hannover96 und zur Stabilisierung der Abwehr Mavraj aus Athen verpflichtet. Also rotieren ist angesagt, aber nicht in allen Etagen, nein die Führung sitzt nach wie vor sicher im Sattel, wie auch der erst kürzlich als Teilzeit Sportdirektor engagierte Thomas Linke. Der jetzt sogar in den Aufsichtsrat aufsteigen soll, da Vorsteher Peter Jackwerth vollmundig verkündete, das er und der Rest des Aufsichtsrates vom Fußballgeschäft keine Ahnung hat. Da in dieser Richtung wirklich unbedingt was geschehen muss, macht sich schon an den Personalien fest, das mit Stefan Leitl und Angelo Vier seit September letzten Jahres, zwei sportlich das sagen hatten, denen jegliche Berechtigung zum ausüben diese Amtes fehlte und nur dem Umstand geschuldet war, das hier im Verein Mafiaähnliche Verhältnisse herrschen, aber auch der wohlfühlfaktor sehr hoch und wichtig ist. Man darf gespannt sein, für welche Schlagzeilen der Verein noch in der Lage ist zu sorgen, den das nun mit der Neuverpflichtung von Jens Keller alles gut sein soll, da fehlt mir echt der Glauben dazu und würde mir das Material zum schreiben nehmen. Zweifelsohne hat der neue Mann an der Außenlinie seine Qualitäten, aber Bezug nehmend auf sein letztes Interview nach der Niederlage gegen Regensburg, wo er seine Entschlossenheit und seine Macht demonstrieren wollte, in dem er sagte „er würde der Mannschaft seinen Willen schon noch einprügeln“. Selten so einen Bulshit von einem Mann gehört, der aufgrund seines Amtes Chef, Psychologe, Vater, Mutter aber auch Freund sein sollte. Auch sehe ich Gärtner als Störfaktor, der jetzt sogar von der ortsansässigen Lokalpresse um Lösungen gefragt wurde, finde ich wirklich interessant, einen zu befragen wie man aus dem Tabellenkeller kommt, der dies Ganze klar mitverschuldet hat. In diesem Sinne möchte ich zum Schluss noch ein Resümee ziehen, es wird definitiv hier in Ingolstadt weiter gehen, fragt sich aber nur, wie lange noch.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

25 Dec, 2018 18:52 33 Forum: FC Ingolstadt 04

In Ingolstadt schwirren Gerüchte umher, die eine Rückkehr von Rambo und Suttner voraussagen. Wäre da ganz vorsichtig, mit dem Retroversuch an die alten glorreichen Zeiten, das möge zwar Erfolg simulieren und Hoffnung verbreiten, der aber erstmals bereits Jahre zurück liegt, so wie die Protagonisten in die selbigen gekommen sind. Also wiedereinmal nicht Richtung und Zukunftsweisend, nein im Gegenteil für mich ein klarer Rückschritt und ein weiteres Zeichen dafür, daß hier nur weil was unternommen und geändert werden muss, der einfachere aber einfallslosere Weg beschritten wird. Mir ist kein Fall bekannt, wo man auf den Pfad des Erfolges zurück kam, in dem man ein Team zusammenstellt, das bereits vor Jahren einmal zusammen gespielt hat. Einfallslos und Mutlos finde ich diese Gerüchte, verstehe es auch nicht warum nicht auf das vorhandene Material, das in der U21 zweifelsohne vorhanden ist zurück gegriffen wird. Klares Zeichen, zumindest für mich, das hier nicht auf Nachhaltigkeit, was oberstes Gebot sein müsste, nein einfach nur irgendwie die 2. Liga zu erhalten, um auch weiterhin an der Verteilung der großen finanziellen Kuchenstücke dabei zu sein. Schade jeder Misserfolg birgt die Chance eine Neuanfangs, aber auch diese Türe wird selbst wieder zugeschlagen und den Kommerz geopfert, auch wird weitere wertvolle Zeit verstreichen, bis es einmal wirklich zu spät ist.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

23 Dec, 2018 22:45 11 Forum: FC Ingolstadt 04

Weiterhin sehr ernüchternd und überschaubar, präsentierte sich der FCI mit seiner Leistung am vergangenen Samstag in der Partie gegen den Jahn aus Regensburg, das mit 1:2 verloren wurde. Als abgeklärt möchte ich die Regensburger Leistung bezeichnen, die mit hohem Pressing in die Partie gingen, aber die Heimelf auch nicht unbedingt vor unlösbare Aufgaben stellte. Regensburg abwartend, Ingolstadt bemüht im Spiel nach vorne, aber einfach in seinen Möglichkeiten dabei sehr beschränkt. Die Gäste abwartend und wissend den Augenblick abwarten zu können, wo der FC einen Fehler macht um selbst zum Erfolg zu kommen, wie beim 0:1 auch geschehen. Man versuchte weiterhin im Spiel zu bleiben, im Prinzip blieb es aber wirklich nur bei versuchen. Groß war die Freude trotzdem beim 1:1 durch Sonny Kittel der einmal kurz sein können aufblitzen ließ. Reichen sollte es für die Ingolstadtädter trotzdem nicht um zu einem Teilerfolg zu kommen, Unzulänglichkeiten im abwehrverhalten ermöglichten es dem Jahn kurz vor Schluss noch den 1:2 Siegtreffer zu erzielen, was die Lage in Ingolstadt weiter verschlechtert.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

21 Dec, 2018 06:15 03 Forum: FC Ingolstadt 04

Und wieder hoffen die unverbesserlichen, auf eine Trendwende und dies ausgerechnet in der Partie gegen den Nachbarn aus Regensburg. Der Jahn besitzt all die Tugenden die man im Fußball benötigt, dies den ingolstädtern aber völligst abhanden gekommen zu sein scheint. Ist direkt schön zu sehen, das Geld alleine auch keine Tore schießt und man sich Charakter auch nicht kaufen kann. Mit harter Hand gehört hier in ingolstadt gefegt, um den Sumpf der sich im Laufe der Zeit angesammelt hat zu bereinigen und die Köpfe für einen Neuanfang wieder frei zu bekommen. In dieser Konstellation ist es aber nicht möglich, Aufsichtsrat hat sich selbst vor kurzem, der Ahnungslosigkeit bezichtigt, beim Sportdirektor in Spee wusste man es schon lange, das er an Ahnungslosigkeit leidet und Linke als Teilzeitbeschäftigter hat es wie in seinen 6 Jahren zuvor in Ingolstadt auch schon bewiesen, das er es nicht kann. Keine guten Vorzeichen für einen guten Trainer, mit einer Mannschaft arbeiten zu müssen, die in keinster Weise dafür bereit ist 100 % mit mit ihm an einem Strang zu ziehen. Als Resümee zum Schluß möchte ich noch ziehen, daß kämpfen überlassenen wie den anderen, das Weihnachtsgeld befindet sich schon auf dem Konto.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

18 Dec, 2018 16:43 46 Forum: FC Ingolstadt 04

Langsam aber sicher entgleitet den Verantwortlichen die Sache vollends, ein Linke wird nur auf teilzeit geholt und dann ist er vollends der verkehrte Mann um den Abstieg noch zu verhindern. Du musst nur einen guten Lebenslauf haben, einigermaßen mit Gärtner liebkind sein und schon bist du der rechte Mann für diesen Job. Mit Keller haben sie zwar einen guten fang getätigt, aber bei diesen Fehlersuchen die man heuer bereits hatte, sollte doch mal ein Treffer dabei sein. Den Kader hat man in zwei Jahren so richtig runtergewirtschaftet, das vertrauen der vollends Fans verloren, es also ist hergerichtet für einen Abstieg in die 3.liga. Auch das Heimspiel gegen Heidenheim zeigte, daß es für die Schanzer nur 30 Minuten reicht Fußball zu spielen, danach fällt alles wie durch Geisterhand von den Spielern ab und verfallen regelrecht in eine Schockstarre in der nur noch widerwillig reagiert wird. Mit viel Glück überstand man die letzten 20 Minuten, nachdem die erste Hälfte die Heimelf als das aktivere Team sah. Heidenheim besann sich spät auf seine Tugenden, hätte es aber absolut aufgrund der Vielzahl von Torgelegenheiten verdient gehabt die Partie noch für sich zu entscheiden. Jetzt gilt es gegen die Charaktermannschaft aus Regensburg, den letzten Spieltag im Jahr 2018 nochmals erfolgreich zu gestalten. Ob es zu einem positiven Abschluss für Ingolstadt kommt, wird davon abhängig sein, das Jens Keller in der Lage ist, was originelles aus den Hut zu zaubern, den mit normaler spielkunst wird es auch in diesem Spiel gegen die Gäste nicht reichen.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

12 Dec, 2018 19:21 37 Forum: FC Ingolstadt 04

Jegliche Leistungsbereitschaft alle tätigen im Verein wurde auf ein Minimum reduziert, mit geringstem aufwand, für sich das meiste rausholen, nach diesem Motto tobten sich fast 2 Jahre alle hier aus und ließen es sich dabei das Leben sehr gut gehen. Selten so viele charakterlose Junge Menschen wie hier in Ingolstadt auf einen Haufen erlebt und die Verantwortlichen bliesen ihnen noch hundert Tausende von Euro in den vollen Hals. Regelrecht verarscht wurden die Zuschauer in den Spielen, in dem sie diese Söldnertruppe ertragen mussten und immer hofften, wenn wir unseren Beitrag dazu leisten wird alles wieder gut. Viel Geld für dieses Schmierentheater musste hingelegt werden, die Verantwortlichen müssen sich die Augen verwundert gerieben haben, als die Leute immer wieder in den Sportpark kamen und sie sich somit in ihrem Tun bestätigt fühlten. Kinder die mit ihren Eltern in den Sportpark kamen und voller Erwartungen ihren Lieblingen da unten kämpfen und spielen sehen wollten, was bekamen sie stattdessen, 11 Heranwachsende die einfach ihre Arbeit nicht tun wollten, alle hat man betrogen, dies ist mit nichts auf dieser Welt gutzumachen. Einen scheinheiligen Schulterschluss mit den Fans gesucht, um den aufkommenden Unmut bereits im Keime zu ersticken. Sehr gute Kommentare unter der Woche von Jens Keller, die treffender nicht sein könnten, jeder in diesem Verein hatte seine Chance, keiner bemühte hier sich Leistung mit einzubringen . Klare Worte eines Mannes der die Situation hier erkannt hat, klare ansagen macht und versucht gegenzulenken. Hier wurde in den letzten beiden Jahren äußerst schlampig und oberflächlich gearbeitet und dies gilt es nun von Keller aufzuarbeiten, schier unmöglich diese unterfangen und kann nur gelingen wenn er weiter mit dem austauschen der Profis gegen Spieler aus der U21 weiter macht. Dies ist das einzige Rezept, um diese eskalierte Situation hier in Ingolstadt, vielleicht nochmals zum guten wenden zu können.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

10 Dec, 2018 16:02 14 Forum: FC Ingolstadt 04

Im Westen nichts neues, so kann man den Saisonstart für Jens Keller in Ingolstadt bezeichnen. Konnte man letzte Woche noch so etwas wie eine Aufbruchstimmung erkennen, so hat der Alltag alle wieder hier in Ingolstadt eingeholt. Das Spiel war das, was man derzeit von den Ingolstädtern erwarten kann, einfach zu wenig um die 2. Liga zu halten. Das sogar ein dreier drin gewesen wäre, muss man mehr dem Zufall des Spielverlaufes zuschreiben, als der Ingolstädter Leistung. Habe ich mal von zu großen Leistungsgefälle innerhalb der Mannschaft geschrieben, so muss ich das jetzt revidieren und behaupte mal, jetzt sind alle gleich schlecht. Matip raus und Buntic rein, das war schon neben dem Punktgewinn das einzig positive an diesem Samstag Nachmittag. Auch ein Keller alleine, kann keine Berge versetzen, klar erst eine Woche im Amt, da ist es noch früh an der Zeit um schon eine Handschrift Keller´s erkennen zu können. Wenn man aber das Spiel gesehen hat, glaube ich, das bedingungsloser Wille anders aussehen müsste, als es gezeigt wurde. Der Elfmeter für Darmstadt, war eine klare Wiedergutmachung, für wen oder was auch immer, aber mit nichts zu entschuldigen. Als Fazit möchte ich ziehen und da hat mich diese Partie wieder bestätigt, man hätte nicht den Trainer wechseln müssen, sondern gewaltig am Kader Schrauben, dies wäre viel effektiver gewesen.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

06 Dec, 2018 17:18 48 Forum: FC Ingolstadt 04

Eine Pressekonferenz jagt die nächste hier in Ingolstadt, hier mit dem den Darbietungen Schritt zuhalten ist nicht immer einfach. Aber es bot sich eine interessante fragerunde für die wenig anwesenden Journalisten. Den Finger nicht in offene Wunden gelegt, aber die Problematik doch deutlichst zum Ausdruck gebracht. Vorbei scheint die Zeit zu sein, wo man vor lauter Schulterklopfen und schönfärberei, den Blick auf das wesentliche aus den Augen verlor. Richtig spannend dürfte die Mannschaftsaufstellung für die Partie am kommenden Samstag in Darmstadt werden. Hält er den von Pätzold eingeschlagenen Weg der Veränderung bei, oder verfällt er wieder in die alte Tristesse, die die Schanzer dorthin brachten wo sie sich zur Zeit befinden. Habe nicht die goldgräber Stimmung, wie letzte Woche wo sich wirklich ein Flair über Ingolstadt legte, wie man es aus der Zeit mit Hasenhüttl kannte.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

04 Dec, 2018 06:12 13 Forum: FC Ingolstadt 04

Ingolstadt fehlt einfach der Mut, sowie in U 19 Trainer Pätzold am Wochenende zeigte, Entscheidungen zu treffen, an denen du gemessen werden kannst, Entscheidungen die zu zuordnen sind. Tunlichst vermeiden für irgendwas haftbar gemacht zu werden, was dich aber unter dem Strich in deinen Bemühungen nicht weiter bringen wird. Gerade jetzt fehlt so ein Mann, wie es Pätzold vielleicht einer wäre, der auch mal auf ein kalkulierbares Risiko setzt. Jens Keller wird nicht der Mann sein, der den im Prinzip vorgegebenen Weg verlassen wird, Maßnahmen wie es z. B. die Entfernung von Capitano Matip eine war. Ja keine Unruhe ins Team bringen, so kommen sie mir aber auch vor, wie kurz vor dem abnippeln, so leblos ist der Auftritt der Schanzer seit nunmehr bereits 40 Spielen geprägt. Also Keller, belässt alles so wie es war und hofft das er mit seiner, zweifelsohne vorhandenen Qualität, schlafende Hund wecken kann. Ich sage nein, zu lange kenne ich nun diesen Verein schon, um die gewagte Ansage machen zu können. Auch war die erste Pressekonferenz von Keller nicht der Brüller, zu allglatt, in seinen Aussagen immer wage formulierenend, ein bisschen Arroganz dabei, keine gute Mischung um erfolgreich zu sein.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

03 Dec, 2018 06:27 36 Forum: FC Ingolstadt 04

Nachdem ich mir alle Pressekonferenzen, aller Trainer und Verantwortlichen die am Samstag in Ingolstadt tätig waren angehört habe, beschleicht mich ein Gefühl des unbehagens. Nur am Rande und mit keinem positiven Wort von Seiten der Schanzer Elite, erwähnten sie die mutige, aber eigentlich logische Konsequenz aus den letzten eineinhalb Jahren. Mein Urteil dieser wohl überlegten Entscheidung, sie war richtig und notwendig, gerade für die Zukunft des FC I, aber die oberen sehen dies wohl anders und man darf gespannt sein, ob dies für Pätzold, nicht doch mehr Fluch oder Segen war.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

02 Dec, 2018 13:42 28 Forum: FC Ingolstadt 04

Vier Jugendspieler im Aufgebot ein Traum, genau diese Art ging den Fußball in den letzten Jahren ab und insbesondere in Ingolstadt. Einheitsbrei bis zum erbrechen, wer hat hier noch irgendwas zum verlieren hier in Ingolstadt, mit dem Rücken zur Wand stehend, musst du genau solche Sachen machen. Chapeau Monsieur Pätzold, bin fast schon traurig das Keller hier angeheuert hat, ein Pätzold täte es auch. Egal wie die Partie endete, ein Sieger stand für mich vorher schon fest.Endlich ohne Matip, jetzt noch Gimper und Ananou raus, dann hast du eine Abwehr die körperlich und auch geistig dem Gegner folgen könnte. Keller wird wohl alles wieder Rückgängig machen und auf die altbewährten Kräfte setzen, so daß der neue Schwung mit den U 19 Akteuren gleich wieder vorbei sein dürfte. Warum war Keller heute nicht im Stadion, wo ein Angestellter eigentlich hingehört, wollte sich wohl für sein weiteres Tun hier in ingolstadt nicht beeinflussen lassen. Schade hätte heute in punkto Mut einiges lernen können, ich trauere Pätzold jetzt schon nach, hätte den Verantwortlichen auch gut zu Gesicht gestanden mal auf Risiko zu setzen und nicht immer mit eingebauter Rückversicherung zu fahren. Auch ist für mich nicht oberstes Gebot, die 2. Liga zu halten, nein zum jetzigen Zeitpunkt musst du bereits eine Mannschaft Formen die Zukunft hat und dies war heute seit fast zwei Jahren der erste und richtig Schritt dazu. Die Partie endete mit einem verdienten 2:1 für Hamburg.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

30 Nov, 2018 19:17 48 Forum: FC Ingolstadt 04

Vorausschauend auf die Partie morgen zu hause gegen den HSV muss ich sagen, eigentlich ist nicht viel zu erwarten. Der Neue Coach Pätzold hat aber unter der Woche, wie zumindest aus dem Donaukurier zu erfahren war, interessante Aspekte und Ansätze gezeigt, die jetzt doch gewisse Erwartungen meinerseits hervorrufen. Ein unbelasteter, unverbrauchter und durch diese Fußballwelt noch nicht versauter Trainer, machen Lust auf mehr und wird zeigen, ob eine gewisse "Naivität" sich gegen den angelernten "Perfektionismus" durchsetzen kann. Ich hoffe die Jugendliche Unbekümmertheit behält die Oberhand, nicht unbedingt weil ich aus Ingolstadt komme, nein, weil es genau der Weg wäre den ich auch einschlagen würde, was machen auf eine Art wie es noch keiner gemacht hat.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

30 Nov, 2018 19:05 03 Forum: FC Ingolstadt 04

Ja was soll man sagen, nun hat er es doch getan und kommt zum Abstiegsgefährdeten FC 04 Ingolstadt. Jens Keller, ausgestattet mit gutem Namen und mittlerweile auch mit Erfahrung, schlicht gesagt eigentlich ein guter Mann. Für Ingolstadt auch der richtige, das wird sich schon bald zeigen, ob sich seine Erfahrung auch in den Ergebnissen niederschlagen kann. Die große Frage wird sein, inwieweit lässt die Mannschaft den neuen an sich ran, akzeptieren sie ihn, eigentlich Wahnsinn, aber in Ingolstadt ist dieser Wahnsinn zuhause, wie sich gerade im letzten Rausschmiss von Nouri zeigte. In ihrem tun aber bestätigt von der Führung, du musst nur lange genug schlecht spielen um deinen Willen durchzusetzen und dann schaffst du es auch. Meine Meinung nach wäre ein Exempel, in dem 5 Spieler den Profikader hätten verlassen müssen, Richtungsweisender und Effektiver gewesen, als sich den Willen der Spieler erneut aufzwingen zu lassen. Also schauen wir mal, dann sehen wir schon.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

27 Nov, 2018 20:33 17 Forum: FC Ingolstadt 04

Gute Frage, wer wagt es in die fußballerische Provinz zu gehen, wo du mittlerweile nur verlieren kannst. Ein Jens Keller steht natürlich auf der Wunschliste ganz oben, aber da fehlt mir echt der Glaube dazu, das er sich das antut. Wird sehr schwierig werden einen guten Mann zu bekommen, da der Kader ganz schlecht besetzt ist. Aber auch die beiden Hauptsonseren, Audi und Media Markt selbst in ihrer größten Krise stecken und nicht schnell mal die ein oder andere Million aus dem Ärmel Zaubern. Sehe ganz schwere Zeiten auf Ingolstadt zukommen, aber alles selbst verschuldet, bei genauerer Betrachtung wäre bei Einhaltung von gewissen Regeln dieses aber vermeidbar gewesen.

Thema: FC Ingolstadt Saison 2018/19
Leukoplast

Antworten: 64
Hits: 2757

27 Nov, 2018 16:37 37 Forum: FC Ingolstadt 04

Auf den ersten Blick, mag diese Trainer Entlassung von Nouri schon richtig sein, aber das Problem liegt viel tiefgründiger. Die Partie in Dresden hat es auch wieder gezeigt, das von diesem Team von sich aus nichts zu erwarten ist. Sie ist weder bereit, die vom Trainer erteilten Vorgaben zu erfüllen, noch würden sie Eigeninitiative zeigen um gemeinsam das angestrebte Ziel zu erreichen. Hier hat sich im Laufe der letzten Jahre ein charakterloser Klotz entwickelt, der sich wirklich durch Mark und Bein zieht. Ingolstadt hat sich spätestens in 5 Jahren in Luft aufgelöst, wird vermutlich aber auch von niemanden vermisst werden. Für einige wenige wird die Erinnerung bleiben, die man mit Ralf Hasenhüttl erleben durfte, der Rest war geprägt von Aktionismus, Fehleinschätzungen, Missverständnisen und der Glauben an sich selbst alles richtig gemacht zu haben, einfach nur Arroganz. Wer will sich hier noch seinen guten Namen ruinieren, den mit konsequenter Arbeit haben sie es nicht so, hier bei den Schanzern. Auch sehe ich die Trainerentlassung zum jetzigen Zeitpunkt für falsch an, das eigentliche Problem ist der Kader des FC. Neben den sportlichen Defiziten des Teams, haben die Spieler es, durch das ständige Schulterklopfen und vor Zufriedenheit strotzenden FC Verantwortlichen, auch nicht mehr für nötig gefunden, weder im Spiel noch im Training, an ihre Leistungsgrenze zu gehen, oder diese mal auszuloten, da man sich ja mit 70 Prozent Leistung auch zufrieden gab. Bestes Beispiel, Alfredo Morales, ein begnadeter Fußballer, der hat es tatsächlich in 5 Jahren Ingolstadt geschafft, durch dauerndes wegducken, sich zum Stammspier zu entwickeln. Weiter geht es mit Capitano Marvin Matip, der nunmehr seit 2 Jahren keine Spielberechtigung mehr hat, Stefan Kutschke ist zwar noch nicht so lange im Verein, aber das große aber, wer verpflichtet so einen Antifußballer. Lezcano weit über sein Zenit seines Leistungsvermögen angelangt und ein kaufwilliger Verein gefunden und wird nicht abgegeben. Einen Hauke Wahl an die Ostsee ziehen zu lassen, einen Maximilian Thalhammer nach Regensburg auszuleihen, all dies und vieles mehr hat dazu beigetragen das der Verein dort steht, wo er steht. Auch Entscheidungen einen völligst unfähigen Angelo Vier zu verpflichten, einen Stefan Leitl über die Saison hinaus weiter als Cheftrainer im Verein zu halten, jetzt Thomas Linke zu installieren, in welcher Funktion auch immer, wo bereits sein erster Auftritt hier in ingolstadt alles andere war, aber nicht vom Erfolg verwöhnt. Auch daraus kann man schließen, daß in diesem Verein niemand aus gemachten Fehlern gelernt hat. Einfach eine nüchterne Analyse gemacht und aus dem Resultat das man daraus gewinnen sollte, zur Abwechslung mal die richtigen Schlüsse ziehen und junge verdiente Spieler aus der zweiten Mannschaft zu integrieren.

Zeige Themen 1 bis 20 von 82 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 7101 | prof. Blocks: 6983 | Spy-/Malware: 14453
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH