Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zum Portal Zur Startseite

Bayernfussball Forum » Weiterer Fußball » Allgemeines zum bayerischen Fußball » Sportgerichtsurteile beim BFV » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 18549
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

BFV Sportgerichtsurteile beim BFV Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kurioser Kaugummiwurf: Mösle für drei Spiele gesperrt

Kornburgs Coach muss nach einem Zwischenfall bei der Auswärtspartie in Erlangen-Bruck erneut eine Zwangspause absitzen

Nach dem im Pokalturnier provozierten Spielabbruch gegen den SC 04 Schwabach, der mit einer saftigen Geldstrafe von 1.253 Euro vom Sportgericht Bayern geahndet wurde, gab es das nicht angemeldete Testspiel gegen die Nationalmannschaft des Oman. In diesem Fall verhängte das Sportgericht Bayern eine Strafe von 2.000 Euro. Nun gibt es einen weiteren Fall, mit dem sich die Sportrichter befassen mussten. Coach Klaus Mösle soll, so steht es im Urteil, im Punktspiel beim FSV Erlangen-Bruck am 7. September, das mit 2:3 verloren wurde, mit einem Kaugummi nach dem Schiedsrichterassistenten geworfen haben. Dafür wurde der Kornburger Coach für drei Spiele gesperrt und darf damit im Moment nicht an der Seitenlinie stehen. Damit wird Mösle am kommenden Samstag im Derby gegen den Spitzenreiter 1. SC Feucht erneut auf der Tribüne Platz nehmen und das Spiel gegen seinen Ex-Klub als Zuschauer verfolgen müssen.

https://www.fupa.net/berichte/tsv-kornbu...-g-2500041.html

_______________
Wir leben Amateurfussball....

27 Sep, 2019 12:37 46 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
didix1202 didix1202 ist männlich
1.Liga




Dabei seit: 15 May, 2019
Beiträge: 9198
Lieblingsverein(e): Glubb & Celtic FC

BFV Rote Karte gegen Trainer/Funktionär Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Verbands-Sportgericht konkretisiert Sperren anhand von Praxisbeispielen

Vor dem Start in die Restrückrunde bemüht sich das Verbands-Sportgericht des BFV, im Zuge der Neuregelung von Verwarnungen und Platzverweise gegen Trainer und Funktionäre, Rechtssicherheit zu schaffen. Anhand von Praxisbeispielen wurden die Vereine unterrichtet.
...
... http://www.fussballn.de/sites/cms/artike...r=86552&Rub=106

11 Feb, 2020 14:25 40 didix1202 ist offline Email an didix1202 senden Beiträge von didix1202 suchen Nehmen Sie didix1202 in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 18549
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Pokal-Hammer! Spiele müssen wiederholt werden

Rolle rückwärts – Bezirkssportgericht gibt der Berufung des SV Breitenbrunn nach dem Spielabbruch im Pokalhalbfinale statt.
Das Harakiri im Totopokal Regensburg geht weiter.

Ausgangspunkt ist das im Halbfinalduell zwischen dem SV Breitenbrunn und dem FSV Prüfening, das in der Nachspielzeit abgebrochen wurde. Vom Kreissportgericht wurden zunächst die Prüfeninger als Sieger „am grünen Tisch“ auserkoren. Sie entschieden auch das folgende Endspiel gegen den FC Kosova mit 7:0 für sich. Am morgigen Mittwoch wäre der Kreisligist gegen den SC Ettmannsdorf in der ersten Hauptrunde des Verbandspokals aufgeschlagen. Das alles ist nun Makulatur.


Die Gesamtsituation ist undurchsichtig. Fakt ist: Das Bezirkssportgericht Oberpfalz hat am Montagabend der Berufung des SV Breitenbrunn stattgegeben. Der benachteiligte Verein hatte gegen das Urteil des Kreissportgerichts, welches die abgebrochene Halbfinalpartie mit 2:0 zugunsten Prüfenings gewertet hatte, Einspruch erhoben. Nun gab das Schiedsgericht den Breitenbrunnern Recht, dass der Spielabbruch nicht rechtmäßig gewesen sei. Ein Abbruch sei „ultima ratio“, müsse also das letzte Mittel bleiben. Dies sei hier nicht der Fall gewesen, heißt es in der Urteilsverkündung, weil eine ernsthafte Störung, welche eine Fortsetzung des Spiels nicht ermöglichte hätte, zum Zeitpunkt des Spielabbruchs nicht vorgelegen hätte. Dies wurde ausführlich begründet.

https://www.fupa.net/news/fc-kosova-rege...derholt-2783954


Hier die Vorgeschichte: https://www.fupa.net/news/sv-breitenbrun...-weiter-2781243

_______________
Wir leben Amateurfussball....

10 Aug, 2021 21:34 02 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 18549
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

1.FC Poppenberg siegt über BFV: Paragraf 94 wird nicht nach Wortlaut ausgelegt

Am Dienstag stellte Manfred Jakob ein Dokument in die interne Chat-Gruppe des 1.FC Poppenberg. Auf den Beitrag des 1. Vorsitzenden hin schnellten bald virtuelle Daumen nach oben: Das Dokument war das zweiseitige, vorläufige Urteil des Kreissportgerichts – und damit die Nachricht vom Sieg über den Bayerischen Fußball-Verband vor dem Kreissportgericht Niederbayern Ost.

Wie von der Passauer Neuen Presse ausführlich berichtet, sollte die Partie der 2. Mannschaft vom 29. August gegen den SV Bernried II in der Kreisklasse Deggendorf-Reserve wegen "Nichtantritts" gegen Poppenberg gewertet werden. Der Verein hatte an jenem Tag – nach sechs PCR-bestätigten COVID-19-Infektionen innerhalb der "Zweiten" und weiteren ausstehenden Tests – keine Mannschaft stellen können; und so recht auch nicht wollen: Die Poppenberger wollten laut eigener Aussage weder die eigenen noch die gegnerischen Akteure einer Infektionsgefahr aussetzen. Es war zu dem Zeitpunkt schlicht nicht klar, wie viele Spieler tatsächlich infiziert waren. Heute weiß man: Es blieb bei sechs.

Die angeführte Rücksichtnahme auf die eigenen Spieler als auch die des Gegners wurde dem 1.FC vom Kreissportgericht erstens geglaubt und zweitens positiv ausgelegt. Das dreiköpfige Gremium um Peter Rixinger, Lienhart Huber und den Vorsitzenden Robert Mühlbauer führt in seinem vorläufigen Urteil vom 7. September (Berufung bis 14. September möglich) wie folgt an: "Der vorliegende Einzelfall ist dadurch geprägt, dass vom betroffenen Verein plausibel vorgetragen wurde, dass zur Vermeidung einer möglichen Weiterverbreitung – gerade auch unter Berücksichtigung einer Inkubationszeit – und zur Unterbrechung einer etwaigen Infektionskette man sich aus Gründen der Vorsicht gegen einen Antritt entschieden hat."

https://www.heimatsport.de/fussball/krei...-ausgelegt.html

_______________
Wir leben Amateurfussball....

09 Sep, 2021 14:01 49 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 18549
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Revolution im Amateurfußball? Spieler wird durch Video-Beweis gesperrt!

Cesur Yasar wurde aufgrund eines Videos der Tätlichkeit überführt und vom Kreissportgericht gesperrt. Bisher kam der Videobeweis im Amateurfußball nicht zum Einsatz.

„Seit wann gibt es im Amateur-Fußball den Videobeweis?“ Diese Frage stellt sich Bernd Klemm, Abteilungsleiter des SVN München. Cesur Yasar wurde im Nachgang der Partie FC Stern München gegen den SVN München II vom BFV aufgrund einer Tätlichkeit aus dem Verkehr gezogen. So weit nichts Besonderes. Doch die Überführung des Spielers könnte zur Revolution im Amateurfußball führen.

https://www.fupa.net/news/fc-stern-muenc...er-wird-2804698

_______________
Wir leben Amateurfussball....

06 Oct, 2021 18:30 24 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Bayernfussball Forum » Weiterer Fußball » Allgemeines zum bayerischen Fußball » Sportgerichtsurteile beim BFV » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9885 | prof. Blocks: 6998 | Spy-/Malware: 14773
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH