Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zum Portal Zur Startseite

Bayernfussball Forum » Bezirksebene » Fußballbezirk Oberbayern » Bezirksligen Oberbayern » TSV Eching » TSV Eching Saison 16/17 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 17063
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

TSV Eching TSV Eching Saison 16/17 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Klassenerhalt ist das Saisonziel

_______________
Wir leben Amateurfussball....

16 Jul, 2016 12:59 35 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 17063
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

60 Sekunden Offensivspektakel sind nicht genug

Mühsam ernährt sich der Abstiegskämpfer. Der TSV Eching trennte sich am Mittwochabend 2:2 (2:1) vom SV Türkgücü-Ataspor München und holte damit am dritten Spieltag das zweite Remis. Dabei sah es nach 27 Minuten noch nach einem klaren Sieg aus.

Eching – Gut 20 Minuten lang konnten die Echinger Fans einen schönen Sommerabend genießen. Auf dem Platz passierte gar nichts, den beiden quasi neu zusammengestellten Mannschaften war anzusehen, dass am dritten Spieltag noch nicht viel eingespielt ist. Dann aber explodierte der TSV Eching, brannte 60 Sekunden lang ein Offensivfeuerwerk ab und führte mit 2:0. Die beiden wunderbar herausgespielten Treffer entschädigten für jede Sekunde Leerlauf. Pascal Preller, der in der 23. Minute die erste große Chance hatte, spielte drei Minuten später drei Mann aus. Nach seinem brasilianischen Solo stoppte er nahezu frei vor dem Tor, schlug noch einen Haken und legte ab auf Mittelstürmer Marc Gundel, der den Ball über die Unterkante der Latte ins Tor drosch. Beim nächsten Angriff umspielte Gundel den ehemaligen Echinger Torwart Alexander Heep, der 20 Meter vor dem Gehäuse einen Schritt zu spät kam. Gundel fand in der Mitte Co-Trainer Florian Bittner, der das Leder nur noch zwischen zwei Verteidigern hindurch in die Maschen befördern musste (27.).

Weiterlesen

_______________
Wir leben Amateurfussball....

29 Jul, 2016 14:05 31 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 17063
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eching bleibt Schießbude der Liga

Die Defensivmisere des TSV Eching geht weiter. Auch im vierten Spiel gab es drei Gegentore – und mit dem 1:3 (0:2) beim ASV Dachau eine unter dem Strich vermeidbare Niederlage.

Trainer Willi Kalichman hat zwischen dem Mittwochsspiel und der Fahrt nach Dachau viel nachgedacht über seine Hühnerhaufen-Abwehr, die mit acht Gegentoren in drei Spielen sogar noch einigermaßen gut bedient ist. Er entschied sich für die kleine Rotation: mit Jan Strehlow für den in Urlaub gefahrenen Ante Basic. Da Rupert Poschenrieder nächste Woche beruflich verhindert ist, beließ der Trainer die Innenverteidigung noch einmal so beisammen.

Eigentlich waren in Dachau die beiden Mannschaften auf einem ähnlichen Niveau unterwegs. Eching hätte leicht mitkicken können. Aber wieder einmal wurde es dem Gegner erschreckend leicht gemacht, zu Tormöglichkeiten zu kommen. Bezeichnend war, dass zwei der drei Tore fielen, weil die Echinger bei abprallenden Bällen von Torwart Kestler nicht bei der Sache waren und die Dachauer ungehindert den Nachschuss bekamen. So etwas darf auf Landesliganiveau nicht passieren.

Weiterlesen

_______________
Wir leben Amateurfussball....

01 Aug, 2016 14:05 34 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 17063
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

1.Saisonsieg!

Die Zebras gewinnen verdient beim Aufsteiger TSV Vilsbiburg mit 1:0, nach einer Ecke steht Daniel Hahner goldrichtig und wuchtet den Ball ins Tor!

_______________
Wir leben Amateurfussball....

13 Aug, 2016 19:05 17 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
Freisinger Freisinger ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29 Oct, 2009
Beiträge: 17063
Herkunft: Freising
Lieblingsverein(e): SE Freising, Black Bears Freising(Eishockey)

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

1:11 – Eching erlebt historisches Debakel

Trotz der jüngsten Erfolge wusste jeder in Eching, dass irgendwann ein Gegner kommen würde, der zwei Nummern zu groß ist. Undenkbar war aber das historische 1:11 (0:6)-Desaster am Samstag bei der SpVgg Landshut. Mit Tränen in den Augen verließen einige Echinger Spieler das Stadion.

Eching - Sieben Minuten lang hielten die Echinger in einem bis dahin ausgeglichenen Match das 0:0, und bis zum 0:2 (24.) war auch noch alles in Ordnung. Dann aber brachen alle Dämme: Der TSV konnte mit überforderten, direkt aus dem Urlaub gekommenen Außenverteidigern diese Landesliga-Spitzenmannschaft nicht stoppen. Nach dem dritten Landshuter Tor waren die Echinger wie gelähmt, während Landshut seine Treffer leichter als in einem Trainingsspiel machte. Das 0:6 nach 45 Minuten passte dann ins Bild.
Trainer Willi Kalichman stellte in der Kabine eigentlich taktisch auf das Modell Schadensbegrenzung um. Fußballer sagen in solchen Situationen gerne, dass nun der Mannschaftsbus vor dem eigenen Tor geparkt werde. Die jungen Echinger wollten aber noch etwas korrigieren, was längst nicht mehr korrigierbar war: Sie wollten mit dem einen oder anderen Tor das Desaster abmildern – und liefen damit munter in einen Konter nach dem anderen. „Als wir bei 0:6 noch nach vorne gerannt sind, haben sich alle im Stadion kaputt gelacht“, sagte Trainer Willi Kalichman. Sein überfordertes und emotional aus der Bahn geworfenes Team konnte er nicht mehr in die Spur zurückbringen. „Die haben uns auseinandergenommen wie eine Weihnachtsgans – und das mitten im Sommer“, witzelte der Trainer.


Weiterlesen

_______________
Wir leben Amateurfussball....

30 Aug, 2016 20:46 29 Freisinger ist offline Email an Freisinger senden Beiträge von Freisinger suchen Nehmen Sie Freisinger in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Bayernfussball Forum » Bezirksebene » Fußballbezirk Oberbayern » Bezirksligen Oberbayern » TSV Eching » TSV Eching Saison 16/17 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9850 | prof. Blocks: 6992 | Spy-/Malware: 14753
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH